Veranstaltungen

Rund um das Thema „Älterwerden“ gibt es viele Themen, die von Interesse sein können. Das sich verändernde Leben bedarf neuer Informationen und gegebenenfalls Anpassungen. Wir vom Projekt versuchen Sie über ausgewählte Info-Veranstaltungen über wichtige Themen aufzuklären, zu sensibilisieren und mit profes- sionellen Stellen zu vernetzen. Unsere Themenfelder umfassen z.B. Wohnen und Leben im Alter Gesundheit, Ernährung, Bewegung Rechtliches, z.B. Patientenvollmacht Weiterbildungsangebote Mobilität im Alter

„Mobile Kaffeebud“

„Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“ ist auch auf vier Rädern unterwegs: mit der mobilen Kaffeebud gehen Mary Witsch und Ann- Cathrin Zinken gemeinsam mit Ehrenamtlichen auf Tour durch die Gemeinde. Die Veranstaltungen finden im Freien statt. Herzlich ein- geladen sind alle, die Lust auf einen Plausch, heißen Kaffee und süße Leckereien haben. Warme Decken und Sitzgelegenheiten halten die Projektverantwortlichen bereit.

„Alt trifft Jung“

Es ist uns wichtig, generationsübergreifende Veranstaltungen anzu- bieten; denn der Kontakt zwischen den Generationen kann auf beiden Seiten sehr gewinnbringend sein. Ein „Leih-Oma“ Projekt ist z.B. ein tolles Beispiel dafür, wie Jung und Alt und auch die Generation dazwischen von einem Zusammentreffen profitieren können. Durch Wegzug aus beruflichen Gründen haben Familien oft nicht mehr die Unterstützung durch eigene Großeltern. Und auch Kindern fehlt oft der regelmäßige Umgang mit weiteren vertrauten Personen wie den Großeltern. Ebenso sehen viele ältere Menschen ihre eigenen Enkel auch nur selten.

Beratung

Sie sind Seniorin oder Senior und wünschen Beratung zu konkreten Fragen oder Problemen? Durch die gute Vernetzung mit der Caritas und anderen Netzwerkpartnern können wir Sie schnell und unkompliziert an geeignete Beratungsstellen vermitteln. Alle Fragen rund ums Thema Pflege beantworten Ihnen die Kollegen vom Pflegestützpunkt. Menschen ab 80 Jahren bringen wir gerne in Kontakt mit der „Gemeindeschwester plus“: sie berät Sie (nach Anfrage auch bei Hausbesuchen), damit Sie möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben zuhause führen können.

„Café Mittendrin“

Die Caritas-Sozialstation Bad Neuenahr-Ahrweiler / Grafschaft bietet in Lantershofen zweimal wöchentlich Seniorennachmittage für Menschen mit und ohne Demenz an. Mehr erfahren Sie auf der Homepage der Sozialstation: pflege.caritas-ahrweiler.de KONTAKT Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. Bahnhofstr. 5 | 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler Ann-Cathrin Zinken Telefon 02641 – 75 98 60 Mobil 0171 – 629 26 34 zinken-a@caritas-rma.de Mary Witsch Telefon 02641 – 75 98 60 Mobil 0151 – 103 54 005 witsch-m@caritas-rma.de

Veranstaltungen

Rund um das Thema „Älterwerden“ gibt es viele Themen, die von Interesse sein können. Das sich verändernde Leben bedarf neuer Informationen und gegebenenfalls Anpassungen. Wir vom Projekt versuchen Sie über ausgewählte Info- Veranstaltungen über wichtige Themen aufzuklären, zu sensibilisieren und mit professionellen Stellen zu vernetzen. Unsere Themenfelder umfassen z.B. Wohnen und Leben im Alter Gesundheit, Ernährung, Bewegung Rechtliches, z.B. Patientenvollmacht Weiterbildungsangebote Mobilität im Alter

„Mobile Kaffeebud“

„Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“ ist auch auf vier Rädern unterwegs: mit der mobilen Kaffeebud gehen Mary Witsch und Ann-Cathrin Zinken gemeinsam mit Ehrenamtlichen auf Tour durch die Gemeinde. Die Veranstaltungen finden im Freien statt. Herzlich eingeladen sind alle, die Lust auf einen Plausch, heißen Kaffee und süße Leckereien haben. Warme Decken und Sitzgelegenheiten halten die Projektverantwortlichen bereit.

„Alt trifft Jung“

Es ist uns wichtig, generationsübergreifende Veran- staltungen anzubieten; denn der Kontakt zwischen den Generationen kann auf beiden Seiten sehr gewinnbringend sein. Ein „Leih-Oma“ Projekt ist z.B. ein tolles Beispiel dafür, wie Jung und Alt und auch die Generation dazwischen von einem Zusammentreffen profitieren können. Durch Wegzug aus beruflichen Gründen haben Familien oft nicht mehr die Unterstützung durch eigene Großeltern. Und auch Kindern fehlt oft der regelmäßige Umgang mit weiteren vertrauten Personen wie den Großeltern. Ebenso sehen viele ältere Menschen ihre eigenen Enkel auch nur selten.

Beratung

Sie sind Seniorin oder Senior und wünschen Beratung zu konkreten Fragen oder Problemen? Durch die gute Vernetzung mit der Caritas und anderen Netzwerk- partnern können wir Sie schnell und unkompliziert an geeignete Beratungsstellen vermitteln. Alle Fragen rund ums Thema Pflege beantworten Ihnen die Kollegen vom Pflegestützpunkt. Menschen ab 80 Jahren bringen wir gerne in Kontakt mit der „Gemeindeschwester plus“: sie berät Sie (nach Anfrage auch bei Hausbesuchen), damit Sie möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben zuhause führen können.

„Café Mittendrin“

Die Caritas-Sozialstation Bad Neuenahr-Ahrweiler / Grafschaft bietet in Lantershofen zweimal wöchentlich Seniorennachmittage für Menschen mit und ohne Demenz an. Mehr erfahren Sie auf der Homepage der Sozialstation: pflege.caritas-ahrweiler.de KONTAKT Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. Bahnhofstr. 5 | 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler Ann-Cathrin Zinken Telefon 02641 – 75 98 60 Mobil 0171 – 629 26 34 zinken-a@caritas-rma.de Mary Witsch Telefon 02641 – 75 98 60 Mobil 0151 – 103 54 005 witsch-m@caritas-rma.de